1996 „Hannes ist der Beste“ von Lothar Neumann

1996 „Hannes ist der Beste“ von Lothar Neumann

Kurzerhand wird aus dem biederen Hotel ein Fitnesshotel gemacht, als die Gäste ausbleiben.

Zwei ältliche Freundinnen, die sofort dem Hausdiener nachstellen, sind noch harmlose Gäste. Der Berliner Schrotthändler Max Holle bringt da schon mehr Unordnung ins Hotel. Neben seiner Frau bringt er auch noch unerkannt seine Geliebte mit in den Fitnessurlaub.

Und dann verliebt sich der neue Fitnesstrainer auch noch in die Besitzerin.

Hannes hat beide Hände voll zu tun, um alles in die rechten Bahnen zu lenken.

Mitwirkende:

Hannes: Hausdiener (gespielt von Sepp Dassinger)

Christine Klapp: Hotelbesitzerin (gespielt von Christiane Köhl)

Schorsch: Freund von Hannes, Diener im Nachbarhotel (gespielt von Walter Gerschner)

Max Holle: Berliner Schrotthändler (gespielt von Günter Hannemann)

Charlotte Holle: Frau von Max (gespielt von Vera Weber)

Eva Patzke: Holles Freundin (gespielt von Ilka Wegner)

Berta Niedlich: Gast (gespielt von Elfriede Dassinger)

Frieda Drollig: Gast, Bertas Freundin (gespielt von Ute Spahn)

Frank Schneider: Fitnesstrainer (gespielt von Thomas Spahn)

Regie: Bruno Keller

Souffleuse: Margarete Kunz, Sabine Spahn

Bühnenbild: Uschi Dechert & Kurt Neumann

Maske: Silke Legel, Maria Koser

Beleuchtung: Werner Purkott

Plakate: Uschi Dechert

Vorhang: Alwin Spahn