1999 „Dreck am Stecken“ von Hans-Joachim Caspart

1999 „Dreck am Stecken“ von Hans-Joachim Caspart

Kurt-Georg ist Sandgrubenbesitzer und „sponsort“ mit einer Zahlung, getarnt als Spende für caritative Zwecke, den Privatclub seiner Geliebten.

Sein treuer Buchhalter ist hoffnungslos überfordert, die anstehende Bilanz zu frisieren. Seine Frau kommt ihm auf die Schliche und rächt sich auf ihre Weise. Dabei kommt ihr der Zufall und ein alter Schulfreund zu Hilfe und Kurt- Georg erlebt sein blaues Wunder…

Mitwirkende:

Kurt-Georg Steiner: Sandgrubenbesitzer (gespielt von Günter Hannemann)

Lisa Steiner: seine Frau (gespielt von Vera Weber)

Max Kerbler: Buchhalter (gespielt von Walter Gerschner)

Klara Wagner: Putzfrau (gespielt von Ute Spahn)

Nicole Haueisen: Sekretärin (gespielt von Ilka Wegner)

Cornelius Haubensack: Jurist (gespielt von Heinz Mathes)

Regie: Bruno Keller

Souffleuse: Sabine Schulz, Erika Mathes

Bühnenbild: Laienspielgruppe

Maske: Silke Legel, Maria Koser

Beleuchtung: Werner Purkott

Plakate: Sabine Schulz

Vorhang: Alwin Spahn