2008 „Tratsch im Treppenhaus“ von Jens Exler

2008 „Tratsch im Treppenhaus“ von Jens Exler

Die mehr als neugierige und selbsternannte Hausmeisterin Zenta schafft es immer wieder, den Hausfrieden gehörig durcheinander zu wirbeln. Einerseits ist sie die Freundlichkeit in Person, andererseits schimpft und intrigiert sie alles und jeden. Sie bietet dem Nachbarn Anton an seinen Treppendienst zu übernehmen, beklagt sich aber gleichzeitig bei Nachbarin Hilde, dass sie für Anton die Treppe putzen „muss“. Sie schimpft bei Anton über Hilde und die laute Musik von Susi. Im selben Moment lobt sie Susi für ihren guten Musikgeschmack und Hilde, dass sie so ein armes junges Mädchen aufgenommen hat, verlangt aber gleichzeitig vom Hauseigentümer, dass er Susi und Hilde auf die Straße setzen muss.

Richtig in Fahrt kommt Zenta aber erst, als Willi nach durchzechter Nacht an Susis Tür klopft aber nur den Neffen von Anton vorfindet, Anton im Morgengrauen aus Hildes Wohnung kommt und Susis Vater mit einem Blumenstrauß vor Hildes Tür steht.

Jetzt ist dem „Tratsch im Treppenhaus“ Tür und Tor geöffnet…

Mitwirkende:

Hilde Prantl: Witwe, Putzfrau (gespielt von Anette Pfeiffer-Klärle)

Susi Neuhäussler: junge Untermieterin (gespielt von Tanja Schmitt)

Anton Brummer: Beamter im Ruhestand (gespielt von Günter Hannemann)

Dido Brummer: Antons Neffe, KFZ-Meister (gespielt von Thomas Spahn)

Zenta Kropf: Nachbarin, Dorftratsch (gespielt von Ute Spahn)

Willi Zausinger: Metzger (gespielt von Stefan Wodarz)

Herr Neuhäussler: Susis Vater, Autohändler (gespielt von Fritz Gerritz)

Regie: Bruno Keller

Souffleuse: Sabine Schulz

Bühnenbild: Fa. Aldus, Laienspielgruppe

Maske: Silke Füller, Maria Koser

Beleuchtung: Uwe Müller-Klausch

Vorhang: Alwin Spahn